Sie wurden von einem unserer Interviewer
persönlich am Flughafen befragt?

 

 


 

Im Folgenden haben wir für Sie hier einige Antworten auf häufig gestellte Fragen zusammengefasst.
 

Die Auftraggeber unserer Untersuchungen werden, wenn es das Studiendesign zulässt, Ihnen in der Regel bereits zu Beginn der Umfrage genannt.

Manchmal ist es allerdings aus methodischen Gründen wichtig, den Auftraggeber erst am Ende des Interviews oder gar nicht zu nennen, um die Einstellungen und Meinungen der Befragten möglichst unbeeinflusst vom Namen oder dem Image des Unternehmens zu erheben.

Natürlich ist die Teilnahme an einer Befragung immer freiwillig. Um aber ein repräsentatives Meinungsbild erstellen zu können, ist es wichtig, dass möglichst viele der zufällig ausgewählten Teilnehmer an der Befragung teilnehmen (siehe auch „Warum wurden gerade Sie ausgewählt“).

Die von den Interviewern durchgeführte Zielpersonenermittlung ist randomisiert und basiert auf einer von der Befragungssoftware ausgegebenen Zufallsauswahl. Der Interviewer hat keinen Einfluss auf die ausgewählte Person.

Wichtig noch: Wir machen keine Werbung und verkaufen nichts!

Die Befragungen am Flughafen Frankfurt am Main werden zwischen 6:00 und 22:00 Uhr durchgeführt.

Die Länge eines Interviews ist unterschiedlich und dauert, je nach Fragebogenversion, zwischen 6 min. und 10 min.

Die meisten unserer Befragungen werden anhand von vorgegebenen Fragebögen durchgeführt.

Diese sogenannte "Standardisierung" des Fragebogens, der somit für alle Teilnehmer der Studie gleich ist, ermöglicht später die Ergebnisse richtig zu interpretieren. Daher sind unsere Interviewer, bei dieser Art der Befragung, auch gehalten, sich genau an den Fragebogen zu halten.

Nur wenn wir allen Teilnehmern die gleichen Fragen gestellt haben, können die Ergebnisse Aufschluss über Meinungs- oder Einstellungsunterschiede geben. Im Fragebogen selbst kann es unterschiedliche Fragearten geben – z.B. Fragen die man nur mit „ja“ oder „nein“ beantwortet, Bewertungsfragen bei denen eine Skala vorgegeben wird oder auch sogenannte offene Fragen, bei denen der Interviewer die von Ihnen genannte Antwort im Wortlaut notiert.

Durch Ihre Teilnahme an einer Befragung haben Sie die Möglichkeit, Einfluss auf Entscheidungen zu nehmen. Und dies in vielfältigen Zusammenhängen.

Sei es, dass Ihre Meinung zur Gestaltung des Rundfunk- oder Fernsehprogramms beiträgt, die Angebote von Dienstleistungen oder Produkten verbessert oder die Grundlage für wirtschaftliche und gesellschaftliche Entscheidungen bildet – in allen Fällen ist Ihre Meinung wichtig!

Und, da immer nur ein kleiner Teil der Bevölkerung befragt werden kann (Stichprobe), steht Ihre Meinung stellvertretend für die, vieler anderer Menschen. 

Die Befragungen werden ausschließlich in anonymisierter Form an die Auftraggeber weitergeleitet und enthalten keine personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind für die Markt-Meinungs-und Sozialforschung auch nicht von Interesse:

Unser Ziel ist es, Aussagen über große Gruppen von Privatpersonen oder Unternehmen zu machen, oft sogar über die Gesamtheit aller deutschen Privatpersonen oder Unternehmen.

Alle Auswertungen beruhen auf aggregierten Daten, z.B. (fiktives Beispiel): "96% der Frauen im Alter von 19-29 Jahren nutzen das Internet für den privaten Gebrauch, in der gleichen Altersgruppe der Männer sind es 98%." 

Die Einhaltung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und der Neufassung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), wird durch die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde kontrolliert, bei der unser Unternehmen gemäß der gesetzlichen Bestimmungen, gemeldet ist.

Alle Mitarbeiter und Interviewer sind auf das gesetzliche Datengeheimnis verpflichtet. Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten finden Sie unter dem Menüpunkt „Datenschutz“. 

Darüber hinaus sind wir Mitglied in den wichtigsten Deutschen Branchenverbänden, wie dem Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V. (ADM), dem Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. (BVM) und der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF) und unterliegen damit den weitreichenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen und der Standesregeln der Verbände. 

Unter folgender Rufnummer (0611 95003110) können Sie zu den üblichen Bürozeiten mit einem Mitarbeiter verbunden werden, der Ihnen gerne Ihre Fragen beantwortet.

Noch Fragen? Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns über Ihre Nachricht:

Danke! Ihre Nachricht wurde übermittelt.

Fehler! Leider konnte Ihre Nachricht nicht übermittelt werden.

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden. Mehr zum Datenschutz